Skip to: Navigation | Main content

Dr. Fritz von Mannstein

   

Liebe Freunde,

Fritz von Mannstein ist wieder mit dem Welt-Geist auf Achse und befindet sich auf seiner üblichen Reise „per Anhalter durch die Galaxie“. Er ist mit dem Raumschiff „Enterprise“ zum Planeten Kepler 452b unterwegs. Nach Einschätzung der professoralen Experten wird der Trip 24 Millionen Jahre dauern.

Möglicherweise kann er zwischen Mars und Venus verglühen oder in den Nebeln der Milchstraße versinken. Andernfalls wird er rechtzeitig in die Erdumlaufbahn zurückkehren, um in der Muppet-Show des Mannheimer Schloß-Theaters wieder als „Schloß-Gespenst“ zu erscheinen, und in dem Stück mitspielen: Viel Lärm um Nichts.

Bis dahin wird er täglich in drei Tages-Zeitungen die Todes-Anzeigen studieren und prüfen, ob er dabei ist. Sollte das völlig überraschend und unerwartet doch nicht der Fall sein, wird er wieder sein Zirkus-Pferdchen „Fritz“ satteln, seine beiden roten Taschen aufladen und nach Mannheim reiten. Er wird dort seine Don Quichotterie fortsetzen und erneut gegen Windmühlen-Flügel kämpfen.

Die Endlichkeit des Lebens hat er trotz seines biblischen Alters noch nicht in seine Handlungs-Alternativen einbezogen.

Mit den Worten seiner lippischen Heimat: Glück auf.

 


 

Liebe Freunde,

zum „Stand der Republik“:

  1. Im Sommersemester 2015 haben erneut 175 Studenten an meinem Examenskurs/Trimmkurs im öffentlichen Recht zur unmittelbaren Vorbereitung des ersten Staatsexamens teilgenommen. Der größte für meine Veranstaltung mögliche Saal der Universität Mannheim ist der Saal 242 (Otto Mann) mit einer Kapazität von 100 Sitzplätzen. Zahlreiche Teilnehmer mußten in jeder Veranstaltung bis zum Ende des Kurses auf dem Boden sitzen.

  2. Dieser Zustand ist untragbar. Der Brandschutz ist bei einer so großen Teilnehmerzahl ebenfalls nicht gewährleistet. Es besteht sogar die Gefahr, daß der Examenskurs/Trimmkurs bereits aus diesem Grund in Zukunft nicht mehr fortgeführt werden kann.

  3. Daher hat die Universität Mannheim folgendes beschlossen:

    1. Am Examenskurs/Trimmkurs im öffentlichen Recht zur unmittelbaren Examensvorbereitung an der Universität Mannheim können nur noch maximal 110 Studenten teilnehmen.

      Studenten der Universität Heidelberg können an der Veranstaltung nicht mehr teilnehmen.

      Für diese Entscheidung spricht vor allem der Gesichtspunkt, daß Studenten der Universität Mannheim bereits seit langem nicht mehr berechtigt sind, am Klausurenkurs oder dem Probeexamen der Universität Heidelberg teilzunehmen.

    2. Falls mehr als 110 Studenten der Universität Mannheim am Kurs teilnehmen wollen, wird eine Zugangsbeschränkung durchgeführt. Sollte diese Maßnahme notwendig werden, erfolgt die Auswahl nach sachlichen Kriterien.

  4. Persönlich bedauere ich von ganzem Herzen, daß es keine andere Möglichkeit gibt.

    Ich möchte mich daher bei den Studenten der Universität Heidelberg ganz besonders herzlich bedanken, die in den vergangenen acht Jahren mit überragendem Engagement und unendlichem Einsatz an meinem Examens-kurs/Trimmkurs in Mannheim teilgenommen und alle erheblichen Erschwernisse nicht nur auf sich genommen sondern auch geduldig ertragen haben.

    Es war für mich in diesen Jahren immer eine außerordentliche Freude, mit so exzellenten Studenten so erfolgreich zusammenzuarbeiten. Ihr seid die „wahren Gläubigen“ des öffentlichen Rechts gewesen – die „Licht-Erscheinung“ in der Weite des Universums. Eure spektakulären und wunderbaren Ergebnisse im ersten Staatsexamen waren für mich immer wieder der Ansporn, „on the road“ zu bleiben, gegen die zahllosen Windmühlenflügel zu kämpfen und stets eine neue „Reise per Anhalter durch die Galaxie“ zu starten. Als alter Space-Cowboy weiß ich, daß bei einer „Mission Impossible“ mit dem Raumschiff „Enterprise“ immer die Gefahr besteht, zwischen Mars und Venus zu verglühen oder in einem Quark in den Nebeln der Milchstraße zu versinken.

    Für die Zukunft und den weiteren beruflichen Lebensweg wünsche ich Euch noch einmal von Herzen alles Gute, viel Glück und Erfolg in allen Lebens-Lagen. Für uns alle gilt wieder der Mythos von Sisyphos: Keep the ball rolling. Kein Ende in Sicht.

    Mit Monty Python (five up one down): Always look on the bright side of life.

    Stay tuned – Keep swinging – Rock on and on.

              Fritz von Mannstein

 



hier weiterlesen zur Kurs-Information